GLORIA

GEOMAR Library Ocean Research Information Access

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    ISSN: 1433-0458
    Keywords: Schlüsselwörter Innenohrschwerhörigkeit ; Implantierbare Wandler ; Implantierbares Hörgerät ; TICA ; CAI ; Key words Sensory neural hearing loss ; Implantable hearing aid ; Implantable transducer ; TICA ; Cochlea amplifier implant
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Description / Table of Contents: Summary During routine middle ear surgery prototypes of implantable piezoelectric hearing aid transducers were coupled to the ossicular chain of 28 patients. Pure tone thresholds in a broad frequency range (250 Hz–8 kHz) and perception of music were the basis of psychoacoustic evaluation of the transfer properties of the prototypes in this human study. The piezoelectric transducer reached an equivalent transducer sound-pressure level of up to 145 dB SPL and frequencies of 10 kHz. The dynamics for music reached 32 dB, which was identical with the results of the preoperative investigations using hi-fi headsets (33 dB). The low nonlinear distortions of around 0.1% and the frequency range up to 10 kHz are reflected in the positive evaluation of sound quality by 84% of the patients involved. The study is the basis for realizing a piezoelectric transducer designed for routine clinical implantations. The transducer is thought to be part of a totally implantable future hearing aid for rehabilitation of moderate and severe sensory neural hearing loss predominantly in the middle and high frequency range.
    Notes: Zusammenfassung Prototypen eines implantierbaren, piezoelektrischen Hörgerätewandlers wurden temporär bei 28 Patienten mit und ohne Knochenleitungshörverluste intraoperativ an die Ossikelkette angekoppelt. Dabei wurden Reintonschwellenmessungen in einem weiten Frequenzbereich (250 Hz bis 8 kHz) sowie Qualitätsbeurteilungen bei Musikdarbietung durchgeführt. Unter Annahme eines maximalen elektrischen Wandlerpegels von 0 dBv zeigen sich maximale äquivalente Wandlerschalldruckpegel bis zu 145 dB SPL. Für die erreichbare Dynamik bei Musikdarbietung (Wandlerpegeldifferenz zwischen Unbehaglichkeits- und Wahrnehmungsschwelle) ergab sich intraoperativ ein Mittelwert von 32 dB. Dies entsprach der Dynamik präoperativer Untersuchungen mittels eines HiFi-Kopfhörers (33 dB). Das vorliegende Wandlersystem hat eine Resonanzfrequenz erst ab 10 kHz, wodurch auch Hochtonverluste voraussichtlich versorgt werden können. Dieser Frequenzgang und die sehr geringen nichtlinearen Verzerrungen im Bereich um 0,1% spiegeln sich in der durchwegs positiven Beurteilung der Klangqualität von 84% der beteiligten Patienten wieder. Damit ist die Basis für die Realisierung eines für die klinische Anwendung geeigneten elektromechanischen Wandlerimplantats gegeben. Dies gilt insbesondere für implantierbare Hörgeräte zur Rehabilitation von mittleren und schweren Innenohrschwerhörigkeiten vorzugsweise im Mittel- und Hochtonbereich.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...